Greenpeace Community mit zweifelhaftem Gewinnspiel-Preis

Geschrieben am 20 Februar, 2009, unter


Greenpeace verlost auf seiner neuen Community lovepeace.ch eine "nachhaltige Reise nach Hamburg". Die Übernachtung ist im Mövenpick Hotel Hamburg, welches sich in einem historischen Wasserturm aus dem 19. Jahrhundert befindet, vorgesehen.
Eine brisante Sache, denn das Hotel im sog. Schanzenturm war/ist ziemlich heftig in der Kritik. Das "Freie Netzwerk zum Erhalt des Schanzenparks" wehrt sich seit Jahren mit diversen Aktionen gegen die "rechtswidrigen Platzverweise" auf dem Areal, die in direktem Zusammenhang mit dem Hotel stehen.
Auch verüben unbekannte Täter immer wieder Farb- und andere Anschläge auf das Hotel wie z.B. am 16.1.2009 (Link).

Von Love und Peace also keine Spur...



(Danke an Nick für die Sicht aus HH)




Links zu diesem Post
Es gibt Dinge, die sind zehn Jahre alt und immer noch gut. So z.B. dieser prächtige .gif Avatar vom Typ "nerviger Käfer".
Ideal für all die 7 Mio. non-sense Profile.



Download: Rechte Maustaste > Grafik speichern.




Links zu diesem Post

LioninsideTV Episode 2

Geschrieben am 11 Februar, 2009, unter



Themen:




Links zu diesem Post

Ubuntu "Easy Peasy" auf dem Asus Eee 700

Geschrieben am 10 Februar, 2009, unter

Ubuntu 8.x ist grossartig und der Asus Eee auch. Auf letzterem ist es jedoch wegen zu wenig Speicherplatz nicht möglich via Synaptic-Packetverwaltung ein Update auf das neuste Ubuntu zu machen. Daher drängt sich eine Neuinstallation auf.

Wie bereits bei Ubuntu 7.x stellt ubuntu-eee.com ein auf den Eee zugeschnittenes Ubuntu 8.x zur Verfügung. Seit 8.x hat die Version mit "Easy Peasy" auch einen eigenen Namen bekommen.

Zu empfehlen ist die Installation via USB Stick und Unetbootin wie hier beschrieben. Wichtig ist jedoch, dass der verwendete USB-Stick >1GB ist. Ansonsten erscheint der folgende Fehler:

BusyBox v1.1.3 (Debian 1:1.1.3-5ubuntu12) Built-in shell (ash)
Enter 'help' for a list of built-in commands.

(initramfs)


Lösung ist also: Stick verwenden, der mehr als 1GB fasst. That's it.




Links zu diesem Post

Schnee, Botox, Galopp und ähm.. Schnee

Geschrieben am 09 Februar, 2009, unter

Was für eine schneereiches Weekend...
Freitagnacht Richtung Splügen 15cm Schnee auf der Autobahn und erschwerte Bedinungen beim parkieren ;)
Am Samstag dann aber überraschend schönes Wetter.
So überraschend, dass die Bergbahnen nicht wirklich bereit für den Betrieb waren. Um 1300h ging's dann aber endlich los. Es hatte unglaubliche Schneemengen auf der Piste... Definitiv ein Rekord (*1980).


Hinter dem Haus, ursprünglich hochgeladen von lioninside

Kein Rekord - zumindest was die Zuschauer betrifft - gab's am Sonntag am White-Turf in St. Moritz. Wegen zu viel Schnee und zu wenig Eis konnten nicht alle Rennen durchgeführt werden - und einige Tribünen blieben gesperrt.
Dank (überraschendem) Sonnenschein war's aber trotzdem nett. Viel Pelz, viel Botox und viel Sonnenbrand (ich).


Hüü, ursprünglich hochgeladen von lioninside


Mehr Fotos hier.




Links zu diesem Post

Politik und Internet

Geschrieben am 05 Februar, 2009, unter

Als 1848 der Moderne Bundesstaat gegründet wurde, war der Informationsfluss wohl eher ein Bächlein als ein Strom wie heute. Die Kommunikationsmöglichkeiten beschränkten sich auf direktes Gespräch, Weitererzählen, Briefe und Zeitungen.

Die Informationspolitik der damals neuen eidgenössischen Regierung war wohl nur schon aus technischer Sicht äusserst schwierig. Aber auch für das Volk war der Informationsaustausch und somit die politische Meinungsbildung und Organisation über die Dorfgrenze hinaus mit einem grossen Aufwand verbunden.
Heute ist das alles mächtig anders: Dank Mobile, SMS und Internet ist der Engpass in der Kommunikation nicht mehr die Technik sondern der Mensch bzw. dessen Aufnahmefähigkeit.

Die Folge: Anstelle von sorgfältigem analysieren, sortieren und archivieren der Informationen filtern wir diese gnadenlos im Sekundentakt aus. Das wurde natürlich auch 1848 gemacht - aber nicht so exzessiv.

Facebook ist für das heutige Filtern ein gutes Beispiel: Als Durchschnittsuser bekommt man pro Tag min. drei Anfragen für irgendeine Gruppe, eine App, einen Event etc. Die wenigsten nehmen sich die Zeit, das Zeugs genau anzuschauen sondern folgen dem Sammler-Instinkt und klicken auf "Akzeptieren" (auf was das System natürlich auch ausgelegt ist )

Diese "neue" bzw. typische Web-Community Kultur, die natürlich mit dem durchschnittlich eher tiefen Wert der Informationen zusammenhängt, scheint von einigen Medienschaffenden und Politiker noch nicht ganz als solche erkannt zu werden.
Vielmehr scheint es, als glauben diese Leute, dass der Beitritt zu einer "digitalen" Gruppe gleich bedeutend wie der Beitritt zu einem Sportverein inkl. 2x Training pro Woche oder in eine Partei mit freiwilliger Übernahme des Aktuar-Amtes ist.

Diese falsche Einschätzung bzw. Verwechslung zweier völlig unterschiedlicher Umgebungen beweist die äusserst umfassende Berichterstattung renommierter Zeitungen und sogar des staatlichen Fernsehens über eine Facebook Gruppe mit dem Titel "Ester Maurer muss weg" mit 5'000 "Mitglieder".

Die Angst, dass diese "Mobilmachung" zu einer Unterwanderung der SP führen könnte, ist meines Erachtens völlig fehl am Platz. Ich wage zu behaupten, dass nur etwa 10% der Gruppen-Mitglieder tatsächlich wissen wer Maurer überhaupt ist und welches Departement sie hat.

Aber auch wenn diese Abwahl tatsächlich passieren sollte, ist die Angst vor sich im Internet organisierenden Massenbewegungen absurd. Denn wäre es dank den Communities tatsächlich so einfach hunderte Menschen für etwas zu bewegen, dann wäre das für die Gegner ja ebenfalls möglich - sprich die demokratische Partizipation der ganze Bevölkerung würde einfach als Gesamtes ansteigen. Dies wäre natürlich zu begrüssen.

Ja es wäre spannend in Erfahrung zu bringen, ob die Telefontechnologie um die Jahrhundertwende auch solche "Organisations-Ängste" hervorriefen und die Politiker befürchteten, dass die Wallisier sich mit den Bündner telefonisch absprechen und den Strum auf Zürich vorbereiten.

Sicher ist: Mehr Information und einfachere Kommunikation ist für den politischen Prozess von grundlegender Bedeutung.
Hoch lebe das Internet :)




Links zu diesem Post

Schnee, Schnee, Schnee

Geschrieben am 03 Februar, 2009, unter

Am Sonntag hat's schon wieder mal geschneit und auf bzw. neben der Piste rockte es mächtig.
BTW: Zu Besuch waren die Mitarbeiter von NBT aus UK.





Links zu diesem Post