Preloadr

Geschrieben am 31 Oktober, 2006, unter

Wer sagt denn, dass die Schweiz nicht vorne mitmischen kann: Preloadr.com
Die Jungs sitzen in Thun und haben ein wirklich grossartiges online Bildbearbeitungstool geschafften. Das Ding funktioniert (leider) nur im Zusammenhang mit Flickr.




Links zu diesem Post

test

Geschrieben am 29 Oktober, 2006, unter

das ist eigntlich ein blockzitat?

das




Links zu diesem Post

Der Beweis

Geschrieben am 28 Oktober, 2006, unter


Universität Zürich
Originally uploaded by lioninside.
Ich war da. Und es war gar nicht so schlimm ;). Verändert hat sich fast gar nichts. Die Bedienung in der Mensa fragt immer noch "mit oder ohne Gemuuse" und die Skripts kosten immer nocht ein Vermögen...




Links zu diesem Post

Geschrieben am 27 Oktober, 2006, unter

Zweiteiliger Bericht über das Reduit (Spiegel TV): http://www.youtube.com/watch?v=AdRXKCMkbX8




Links zu diesem Post

Der erste Tag

Geschrieben am 23 Oktober, 2006, unter

soli sait der pög zum gooli, mein erster Tag an der Uni verlief ganz nett. Da ich die erste Vorlesung erst um 1215h hatte, musste ich erst heute morgen meine schönen Heimat verlassen und nach Zürich fahren :).
Erstaunt hat mich wieviele Gesichter ich noch kannte. Was machten die die letzten 1.5 Semester? (eigenlich dauert ein Wirtschaftsstudium ja 8 Semester und die sind jetzt vorbei). Naja vieleicht auch Praktikum und so.
Ja und jetzt sitzte ich in der Mensa (habe zu hause noch ein Internet) und prüfe die fitnessmap. Lansam aber sicher nähert sie sich dem Ziel :) Bis auf die Suchkritierien funktioniert alles.
Ich hoffe wirklich mit dem Ding in Bälde online zu gehen und dann gleich die U.S. Version nachzuschieben.
buzi

So und jetzt essen.
buzi


Cool (mit Dank an Don): http://de.fon.com/




Links zu diesem Post

Geschrieben am 22 Oktober, 2006, unter

Das war: Zürich und meinen ehem. Chef aus Hamburg getroffen, Pferderennen Maienfeld.
Das kommt: Uni (nach 1.5 Jahren Pause).
Das Leben ist hart. 




Links zu diesem Post

GmbH

Geschrieben am 20 Oktober, 2006, unter

Hier noch die versprochene Kostenauflistung meiner GmbH Gründung (in Graubünden):

Grundbuchinspektorat und Handelsregister:
- Eintragungsgebühren: 670.-
- Anmeldung; Schreibgebühren: 54.-
- Auszüge; Registerkarten: 30.-
- Telegrafische Ermächtigung: 100.-
TOTAL: 854.-

Honorarnote des Juristes:
- Errichtung öff. Urkunde und Beurkundung 
  Gründung CLB Schweiz GmbH
  Gebühr gem. Art. 18 lit. a Notariatsgebühren VO: 500.-
- Redaktion Statuten, Abklärungen betr. Zweck und Firma, div. Telefonate: 500.-
- Belaubigung Unterschrift Cl. Bartlome: 30.-
- Spesen: 20.-
- Mehrwertsteuer: 79.80
TOTAL: 1129.80

UBS:
- Gebühren für das "GmbH in Gründung" -Konto: 200.-

Das Gesamttotal beläuft sich also auf satte CHF 2183.80 




Links zu diesem Post

Uni

Geschrieben am 19 Oktober, 2006, unter

Ein historisch Tag: Ich habe die unizh.ch Site aufgerufen.
Die Zeichen stehen auf Uni und heute was es also soweit. Ich habe mich während ca. 3h mit dem Vorlesungsverzeichnis auseinandergesetzt. Da lief in der Zwischenzeit einiges habe ich gesehen ;) Zumal ist es jetzt bedeutend übersichtlicher und einfacher.
Ich habe jetzt mal so einen provisorischen Stundenplan mit Lesungen die mich ev. interessieren. Nächste Woche heissts dann alle abklappern und buchen bzw. stornieren.
Naja und weil die Sache ja wie gesagt von historischer Bedeutung ist hier der "Mal schauen ob die Vorlesung etwas taugt" Liste:
Mo: Business&Society II (beim Franck..), Banking: Clearing, Zahlungsverkehr
Di: Empirische Meth. der industr. Beziehungen, Marketing 1 und Servicestrategien
Mi: Marketing 1 (2te Lektion) und Wissenschaftstheorie
Do: Mikoäkonimische Theorie der U'nehmen (ist sicher übel..) und Steuerpolitik.

Noch nicht allzuviel aber ich konnte nicht in einem durchziehen. Morgen ergänze ich die Liste ;)
Sonst: an meine web.id Dokumentation gearbeitet (als letzte Hoffnung. Oder soll ich doch endlich mal anfangen ein Buch zu schreiben??).
Naja jetzt check ich noch ein paar Ali G. Videos on youtube. Der Typ wird gerade in der Weltwoche portaitiert.
Peace.




Links zu diesem Post

Paris

Geschrieben am 17 Oktober, 2006, unter

Soli zurück aus Paris. Was für eine Stadt :) Es war grossartig.
Wir starteten am Donnerstag um 0515h Zug in Chur mit dem Zug Richtung Zürich und von da dann mit dem TGV à Paris.
Um 1319h kamen wir am Gare de Lyon an. Ich habe ab Zürich bis 1.5h vor dem Ziel durchgeschlafen. Nach fünf Jahre pendeln (Thusis-Chur), weiss man wie sich's am besten im Zug schläft ;).
In Paris angekommen, gingen wir ins Hotel (Ibis am Place de la Revolution). Für ein 3 Stern und EUR 65.- ganz nett und sauber.
Am späteren Nachmittag trafen wir die Eltern und Geschwister von Susanna, welche seit Montag ebenfalls Ferien in Paris machen (halb-zufällig).
Anschliessend besuchten wir mit ihnen den Louvre (ideal wenn man hundemüde ist...). Nachdem wir die Mona Lisa begutachtet haben, ging's in Lafayete (sie wollten noch shoppen vor der Abreise am Freitag morgen) und am Abend dann zum Place des Vosges (sehr zu empfehlen).

Place des Vosges
Originally uploaded by lioninside.


Um 2100h trennten wir uns und Susanna und ich trafen uns mit meinem Cousin Raphael und seiner Freundin Stéphanie am Place de la Rebublique.
Raphael lebt seit seinem sechsten Lebensjahr in Frankreich und spricht kein Deutsch. Er war ca. zwischen 1992 und 1994 bei uns ein paar Tage in den Ferien. Aber damit hat's sich's auch schon. Das letzte Mal habe ich ihn an der Beerdigung meiner Grossmutter gesehen. Dank Skype haben wir seit dann Kontakt.
Wir tranken Coktails und planten mit ihnen die kommenden Tage.
Nach einer kalten Nacht (Heizung nicht eingeschalten) machten wir am Freitag Sightseeing zu Fuss. Susanna und ich waren bereits in Paris und konnten daher die must-sees mit gutem Gewissen auslassen.
Wir besuchten den Place de la Bastille, das Marée Quartier, Ille de la City und die Champs Elysée. Am abend gingen wir mit Raphael und Stéphanie in ein cubanisches Restaurant beim Centre Pompidu essen. Da die dort kein Milch für den Kaffee hatten, liefen wir zur Seine und tranken dort einen "Noisette" (für bescheidene EUR 4.50). Anschliessend schauten wir uns das "Lichtspiel" am Eifelturm an.
Am Samstag mussten/durften wir das Hotel verlassen und trafen uns bei Raphael und Stéphanie zum Morgenessen. Diese waren um 1000h noch mächtig verschlafen aber nachdem jeder das Brot auf das Tischset legte, merkte Raphael dann dass ja die Teller fehlen ;).
Anschliessend gingen wir zum Gande Palais wo ein Street Culture (réspect les Banlieures) Event stattfand (Sk8, Breakdance, BMX etc.).

Der Grande Palaise ist eine monumentale Halle, mit Glasdach, die scheinbar kürzlich renoviert wurde. Das Fassungsvermögen sind mehrer tausend Leute, diese hatte es jedoch (noch) nicht. Bezahlt hat den Event übrigens das Kulturministerium. Da könnte sich die Schweiz mal ein Vorbild nehmen.

Anschliessend trennten wir uns und Susanna und ich gingen Schuhe und Jacke kaufen.
Am Abend traffen wir uns in der Wohnung und machten uns um 1900h auf den Weg zum "Vaux le Vicome", ein Schloss ca. 50km ausserhalb von Paris.
Der Twingo von Raphael war bis vor kurzem noch in der Garage wegen einem Kühlerproblem und man konnte der Sache noch nicht so ganz trauen. Zur Sicherheit nahmen wir einige Flaschen Wasser mit ;).
Der Verkehr auf der Autobahn war wahnsinn und da Raphael nach einem Halt um das Kühlwasser zu überprüfen falsch eingespurt hat, fuhren wir zusätzlich noch einige Kilometer in die Gegenrichtung ;)
Das Schloss war äusserst schwierig zu finden: die Stasse war unterbrochen und die Umleitung war schlecht bis gar nicht signalisiert (vorallem fehlten die Wegweiser zum Schloss). Wir kurvten eine Stunde lang in menschenleeren Dörfern und auf schmalen Landstrassen herum, bis wir es dann endlich fanden...
Das Vaux le Vicome ist ein Schloss wie's im Bilderbuch steht: übersichtliche Grösse, alles symetrisch, ein wunderschöner Garten, Himmelbetten, Verlies etc. Speziell war, dass alles (inkl. dem riesigen Garten) mit Kerzen beleuchtet war.

Vaux Le Vicomte
Originally uploaded by lioninside.


Nach einem interessanten und schönen Rundgang stiegen wir um 2230h ins Auto mit dem Ziel "Nachtessen".
Der Mc und die Autobahnshops waren jedoch schon geschlossen. Ich hatte in der Zwischenzeit meinen Hunger schon fast vergessen, Rapahel starb jedoch fast.
Zu hause angekommen (irgendwann nach 0000h) begann Raphael Fleisch und Teigwaren zu kochen. Wir waren alle ziemlich "durch" und lachten ausgiebig :)
Nach einer Nacht auf einer Luftmatratze (SF lässt grüssen), assen wir zusammen Morgenessen. Susanna und ich gingen dann noch kurz Essen einkaufen für die Reise.
Dann gingen wir zusammen zu einem ehem. Industiequartier nahe dem Gare de Lyon und assen da.

ehem. Industriequartier
Originally uploaded by lioninside.


Um 16:45h ging dann unser Zug. Leider hatten wir die falschen Tickets und mussten in Lausanne umsteigen. Der Zug nach Zürich ging erst 40min später vorauf wir den Anschluss in Zürich nach Chur verpassten. Wir übernachteten dann in der Wohnung von Susanna (in der Allgo).
In der Nacht wurde ich dann auf unerklärlichen Gründen krank und wir fuhren am Sontnag erst um halb sechs ins Bündnerland.
Es hat sehr hübsch in Paris und vorallem war es sehr nett Raphael und Stéphanie zu treffen. Wir hatte es ziemlich lustig und konnten uns in einem abenteuerlichen Franz-Englisch-Sprachmix ganz gut unterhalten.
So uns jetzt heisst vorbeiten für die Uni. Juhee.




Links zu diesem Post

Ab nach Paris

Geschrieben am 11 Oktober, 2006, unter

Also dieses Widget ist wiklich cool. F12 drücken und schon kann man einen Eintrag machen. Hoch lebe der Mac (ok diese Ding gibt's wahrscheinlich auch für PC).
A propos Mac: Ich habe mir gestern einen niegelnagelneuen Clone raufgeladen. Clonen ist auch nur etwas für Mac-User: Man hängt zwei Mac via Firewire zusammen, startet den einen als "Harddisk" (T drücken), löscht dessen HD (man kann auch mit 0en Überschreiben - ich mache das jeweils weil ich dann irgendwie das Gefühl habe auf meine HD sein dann "ordnetlicher"...) und jetzt kann man die HD vom "Main" Mac auf den anderen spiegeln inkl. alles. Und das funktioniert problemlost. Grossartig.
Soli jetzt muss ich packen. Morgen fahre ich nach Paris meinen Cousin besuchen. Wird sicher hübsch.
Zurück bin ich dann am Montag.
Peace.




Links zu diesem Post

Geschrieben am , unter

Wow jetzt gibt es schon ein Blogger Widget :)




Links zu diesem Post

Cool or Uncool? Trend-Barometer

Geschrieben am 09 Oktober, 2006, unter

A list shows the "coolest" and the "uncoolest" things like Bush, N Korea nuclear test, web2 logos, David Hasselhoff, Single Speed bicycles... You can post and rate an entry. It's a funny trend-barometer.

read more | digg story

Ich hab's also fertig und gediggt :) Fehlen nur noch die Heerscharen von User ;)
Ach und hier noch der myspace Stand: 751 (hmm...)




Links zu diesem Post

Simple Digg

Geschrieben am 08 Oktober, 2006, unter

So wollte ich eigentlich ein Projekt auf Scriptlance ausschreiben. Budget 30$. Aber ich hab's heute abend selber versucht und hatte eigenltlich ziemlich Spass. Es geht um folgendes: Auf einer Website sind zwei Listen. Die eine heisst "Cool" die andere "Uncool". User können ohne Profil und Registration einen Satz auf diese Liste eintragen z.B. "dem Bus nachsprinngen und scheisse aussehen".
Neben jedem Eintrag ist ein + und wenn man darauf klickt wird der Rang um +1 erhöht. Auch hier: keine Anmeldung nötig.
Naja und das Problem ist halt, dass mehrmalige Voten. Ich versuche das jetzt mit einem IP Check zu kontrollieren. Oder vielleicht auch mit einem (Monster-) Cookie. Mal schauen.
Ja und sonst war Wochenende. Am Freitag lud Su' meine Kollegen zum z'Nacht ein, dann Ausgang. Am Samstag in der Stadt und so. Am Abend "Der Pianist" geschaut (ist schon ziemlich, ziemlich gut finde ich (habe den Film zum zweiten Mal geschaut)). Und heute das wunderprächtige Wetter genossen. Soli.




Links zu diesem Post

Anno

Geschrieben am 05 Oktober, 2006, unter

Ich blogge jetzt auch noch auf www.bartlome.com/estyle/.
Naja eigentlich wollte ich ja einen Style Digg machen, aber es gibt so viele "Digg Leichen" auf dem Web 2.0. Daher beginne ich jetzt mal so. Ist übrigens eine WordPress Dings. Das ist so eine fix-fertige Umgebung. Man ladet das auf den eigenen Server, erstellt eine Datenbank und los. Ziemlich cool muss sagen. Eigentlich genau das wovon wir anno 1999 bei autobyte (eine Websolution Agentur aus Chur wo ich gejobbt habe) "getäumt2 haben. Website für jedermann. Natürlich gings damals nicht um's bloggen. Die nie beendete Arbeit ist hier (auf toox klicken).
A propos "anno": im 2001 habe ich an der HGKZ eine Arbeit zum Thema 3D Welten geschrieben (hier). Naja die Entwicklung schritt voran und von den in dieser Arbeit portraitierten virtuellen Welten hört man nichts mehr. Z.Z. ist ja Second Life der Brenner/Brüller. Ich habe mir da heute auch mal einen Account eingerichtet.
Vom Erscheinungsbild her unterscheidet sich Second Life nicht gross von denen aus dem 2001. Man kann sich da einen Avatar erstellen (meiner besteht komischerweise nur aus der Frisur und ich habe heute sicher eine Stunde versucht dem "mehr" Aussehen zu geben - erfolglos) und in der 3D Welt rumlaufen.
Second Life ist aber gemäss Betreiber viel mehr: Es gibt da eine Währung, man kann eine Geschäft eröffnen, Land kaufen, Events veranstalten (U2 hatte bereits ein Konzert) und und und.
Naja mein Mäc kam mit dem rendern oder was auch immer dieses Seconde Life Programm macht an die Grenzen und irgendwie ist das (noch) nicht so mein Ding...
Sonst: Am Morgen habe ich die fitnessmap optimiert/angepasst. Wenn das Ding funktioniert, expandiere ich gleich in die U.S und nach Frankreich. Man muss global denken heutzutage :)
Ja und dann hier noch die myspace Statistik: 729 (6.10.2006 00:24)
Peace.




Links zu diesem Post

Oktober

Geschrieben am 04 Oktober, 2006, unter


Der Oktober hat gegonnen und ich habe mich bei meinem Onkel in Zürich als Mitbewohner angemeldet... Richtig ich gehe an die Uni. Und richtig ich schreibe das hier um mich selbst davon zu überzeugen.
Aber noch ist's nicht soweit ;)
Am Wochenende hab ich mich endlich mal wieder mit Susanna getroffen. Ihre Prüfungen sind nämlich vorbei :). Am Samstag ging ich nach Zürich die Frau meines Onkels besuchen. Sie hatte vor zwei Jahren einen Hirntumor und naja der ist weg aber ein paar tausende Synapsen auch. Ist ziemlich schlimm. Wenn ich die Prognose "Hirntumor" bekäme würde ich wahrscheinlich anders Schluss machen. Denn wie man bei ihre sieht ist medizinischer Erfolg (Tumor entfernt) = weiterleben d.h. Organe funktionieren. Mit Lebensqualität hat das bei ihr leider sehr wenig zu tun. Das Gedächnis speichert fast gar nichts mehr, die Motorik funktioniert nicht mehr, Rollstuhl etc. etc. Sie lebt jetzt auch in einem Pflegeheim.
Ja und sonst: Meine Fitnessmap.de nimmt langsam Gestalt an. "Mein" Programmierer hat den Hintergrund schon so ziemlich fertig. Die Übergabe und Innerbetriebnahme ist dann anfangs nächste Woche.
Für mein schweizer Videoportal habe ich auf getafreelancer auch einen Programmiere gefunden. Ich traue dem jedoch nicht ganz. Aber er war ziemlich günstig. Mal schauen. Auf scriptlance.com ist das Projekt noch offen.
Ja und dann war ich gestern noch an einer Gesprächsrunde mit den Parteipräsidenten der Bundesratsparteien. War ziemlich gut. Positiv überrascht war ich vor allem vom SP Präsidenten Fehr. Die Partei fährt nicht meine Linie aber er ist kompetent und kann gut argumentieren. Nichts wert hingegen ist der CVP Präsi...
Heute hab ich zwei Screencasts für den Pfadicorps-Plone gemacht (anschauen). Finde Screencasts ziemlich cool ;). Und Plone ist auch grossartig.
So und jetzt zeichne ich noch ein wenig an meinem Style Pligg.




Links zu diesem Post