Duden Korrektor Starterbox

Geschrieben am 31 Januar, 2008, unter

Ich bin ja am Semesterarbeit schreiben und da ich meine Korrekteure entlasten wollte, habe ich mir gestern die Duden Korrektor Starterbox gekauft. Mein Latex-Texteditor bedient sich nämlich der OSX-Rechtschreibehilfe und die ist nicht sehr gut.
Anyway das Duden Ding ist gar nichts wert. Der enthaltene Texteditor startet via Terminal-Kommando. Mit "im Dock behalten" ist also nichts. Die Rechtschreibüberprüfung ist äusserst primitiv. Verbesserungen werden nur selten angezeigt, Fallfehler werden nicht erkannt, es kann nicht nach verwandten Wörter gesucht werden etc.
Empfehlung: Nicht kaufen.
Zumindest diese Version. Die MS-Word Ergänzung von Duden ist ev. besser.




Links zu diesem Post

Chicks

Geschrieben am 29 Januar, 2008, unter

Zeit mal wieder die Visits meines Blogs zu pushen. Und das ist ja bekanntlich ganz einfach. Man muss nämlich nur Fotos von Chicks posten. Die Quelle heisst Chickipedia, eine Art Wiki für Chicks eben - mit nützlicher "Find similar Chicks" Funktion. Die statische Silhouette mit den Körpermassen finde ich jedoch z.B. bei dieser Dame hier problematisch ;)

Trotzdem: Eine noch ganz clevere Idee diese Site. Und es entspricht ganz meinem TechTrend08 "Zentralisieren". Denn wer will sich schon die hässlichen Fanpages antun?



Apropos Schönheiten: Die NZZ hat in der Ausgabe von gestern die Hollywood Firma Lola VFX portraitiert. Lola VFX retouchiert Schauspieler in Spielfilmen. Das war bis vor Kurzem nur bei Werbefilmen und Videoclips der Fall.
Der CEO des Unternehmens erzählt z.B. davon, dass sie beim Film "Herbie: Fully Loaded" eine "digital breast reduction" machen mussten. Die Filmbewertungsstelle MPAA wollte den Blockbuster nämlich nicht für ab sechs Jahre freigeben, da die Brüste von Lindsay Lohan zu gross und zu sexy für ein G-Rating seien. Lola VFX löste das Problem.

Aber es wird natürlich auch in die andere Richtung korrigiert ;) Nur sei das alles streng geheim. Der CEO meinte nur: "Wir haben unglaubliche Sachen gemacht, über die wir leider nicht reden können. Den Leuten würde die Spucke wegbleiben, wenn sie davon wüssten."

Ich habe übrigens gestern "No Country for Old Men geschaut". Ganz gut der Film. Aber das nur so am Rande.


So und zur Belohnung für's Lesen noch eines ;)





Links zu diesem Post

Das war's

Geschrieben am 25 Januar, 2008, unter

Heute hatte ich die letzte* Prüfung an der Universität Zürich. Ein prächtiges Gefühl :)
Somit bin ich nur noch ca. 60 Liz-Arbeit-Seiten vom lic.oec. entfernt. Und das sollte ich bis Ende Mai auch haben.


Hier eine Liste mit den Lernveranstaltungen, die ich im Hauptstudium besucht habe:

Vorlesungen
  • Managerial Accounting mit Übungen
  • Banking: Clearing/Settlement/Zahlungsverkehr
  • Betriebswirtschaftliche Steuerlehre
  • Führungspsychologie
  • Human Resource Management
  • Technologie- und Informationsmanagement
  • Marketing I
  • Marketing II
  • Globalisierung und Multinationale Unternehmen
  • Business and Society II: Corporate Social Responsibility/Business Ethics/Stakeholder Management
  • Wissenschaftstheorie
  • Empirische Methoden der industriellen Beziehungen und Personalökonomik
  • Ökonomie & Politik der Innovationen
  • Fortgeschrittene Mikro I mit Übungen
  • Grundlagen von Management und Ökonomik
  • Vortrags und Diskussionstechnik (ETH)
  • Aktuelle sicherheitspolitische Fragen (ETH)
  • Leadership I (ETH)
  • Leadership II (ETH)
  • Patent- und Lizenzvertragsrecht I (ETH)
  • Patent- und Lizenzvertragsrecht II (ETH)
  • Menschenorientierte Führung (ETH)
  • Internationale Entwicklungspolitik. Konzepte der Nord- Süd- und West-Ost-Zusammenarbeit
  • Einführung in den Islam
Seminare
  • Techniken des qualitativen Interviews
  • Theorien der Multinationalen Unternehmung
  • Ökonomie und Politik der Innovation
  • Wirtschaftsordnungen
  • Führungspsychologie (in zwei Wochen)
Total 99.5 von 90 benötigten Punkten

*natürlich nur sofern ich die Prüfungen bestanden habe...




Links zu diesem Post

Scheherezade

Geschrieben am 20 Januar, 2008, unter

Schweizer Filme sind wie verdorbene Pralinés. Man weiss erst beim Genuss was man erwischt hat - ungeniessbar ist es aber so oder so (fast*) immer.
Ich habe mir heute "Scheherezade" angetan. Ein Film aus dem 2001 von Riccardo Signorell (immerhin ein Bündner).
Ich muss zugeben, dass ich mich - wie bei einem Praliné - vom Äusseren sprich dem Film-Cover beirren lies. Ein fataler Fehler. Der Unterhaltungswert von Scheherezade befindet sich auf dem Gefrierpunkt und die Suche nach einem "tieferen Sinn" bzw. dem "künstlerischen Anspruch" verliert sich in der Unendlichkeit.
Meine Empfehlung: Wegschauen.
Immerhin wurden keine Fördergelder geopfert.
*Ausser natürlich die Filme von pascalbergamin.com ;)




Links zu diesem Post

Samurai Weisheit

Geschrieben am , unter

Irgendwie muss man sich ja vom Lernen ablenken ;)




Links zu diesem Post

Endspurt

Geschrieben am , unter

Noch zwei Prüfungen :) Und wenn's gut läuft ist danach fertig Uni.





Links zu diesem Post

Camping-Scheiss

Geschrieben am 17 Januar, 2008, unter

Eventuell ist der Vater des Teenagers, der heute mir im Zug gegenüber sass, ja einer meiner Blogleser und ich möchte es daher nicht unterlassen ihm mitzuteilen, dass sein Sohn die Campingpläne Sommer 08 (zwei Wochen im Tessin) voll Scheisse findet, denn
  • im Zelt kann man nicht auspennen, weil's so brutal heiss wird.
  • am Abend kann man nichts machen, ausser sich langweilen.
  • die kleinen Kinder der Freundin nerven tödlich - allen voran der Älteste (9-jährig). Er provoziert und wenn man zurückgibt, geht er zu seiner Mutter, diese zu ihrem Freund (der Vater) und dieser scheisst dann seinen Sohn (der Teenager) zusammen ;)
  • es hat keinen Kühlschrank
Es gab noch eine Reihe weitere Argumente die klar gegen die Sommerferien im Zelt sprachen. Ich belass' es mal bei denen ;) Also lieber Vater, ab ins Disney-Land oder nach Harlem.





Links zu diesem Post

Mac Book Air

Geschrieben am 15 Januar, 2008, unter


Grossartig: Mac Book Air :)
Abgesehen von der Grösse überzeugt mich so auf's Erste der neue Trackpad.
Und die Keynote von Jobs übertraf einmal mehr die Erwartungen.

BTW: Schon erstaunlich, wie Apple es schafft, die Neuigkeiten jeweils so geheim zu halten... Dafür sind jetzt die News bereits auf all den Tech-Websiten, Magazinen, Blogs etc. gepostet. Und der Traffic scheint enorm. Auf den einschlägigen Seiten dauert der Ladevorgang ewig.. Aber auch der "preorder" auf apple.com ist überfordert.

Ja und bluewin TV ist mit dem "Movie Rental" von Apple wohl auch Geschichte. Wär hätte gedacht, dass Apple eines Tages zum direkten Konkurrenten einer ehem. Tochter der ehem. staatlichen Telefongesellschaft der Schweiz wird ;)




Links zu diesem Post

This Is Why I hate MS Word

Geschrieben am 14 Januar, 2008, unter

eqw#?)=%ç/(/"****=±“#¿¿!!!


See the Movie in full size and much better quality




Links zu diesem Post

Schnee :) :) :)

Geschrieben am 13 Januar, 2008, unter

.. aber zwei Wochen zu früh - bis am 25sten sitze ich noch in der Kantonsbibliothek (fest).





Links zu diesem Post

Wintereinbruch...

Geschrieben am 12 Januar, 2008, unter

.. und um einem allfälligen Blizzard in der Stadt Chur gewappnet zu sein, hat dieser Autofahrer (aus dem angrenzenden Ausland) schon mal präventiv die Schneeketten montiert ;)





Links zu diesem Post

Endlich Millionär

Geschrieben am 09 Januar, 2008, unter

Unglaublich aber wahr: Ich bekam heute per Post eine "offizielle Gewinnbenachrichtigung" über € 788'515.-. Und dann erst noch aus Madrid.
"... Dir gewinn ist bei zahlung bank hinterlegt und in ihren namen versichert..."

Nur noch schell beantragen und dann ab in die Karibik!





Links zu diesem Post

Unpacking XBox Live Vision Cam

Geschrieben am 07 Januar, 2008, unter



Die XBox Live Vision funktioniert wirklich prächtig mit OS X. Einzig das mitgelieferte Headset ist für die Füchse, da der Stecker nicht passt. Aber wer braucht das schon?
Die Cam kostet CHF 69.90 und ist eine echte Alternative zu den hässlichen, inkompatiblen Logitech Dinger. Danke Microsoft ;)





Links zu diesem Post

iPod Buch

Geschrieben am 06 Januar, 2008, unter

ja das gibt's wirklich. Nur glaubt's mir nie jemand. Darum hier der Beweis.

iPod: The Missing Manual


(...) Each custom-designed page sports easy-to-follow color graphics, crystal-clear explanations, and guidance on the most useful things your iPod can do.

Grossartig.




Links zu diesem Post

Ethisches Leadership

Geschrieben am , unter

Die Seminar-Arbeit beschäftigt sich mit Ethischem Leadership aus der deskriptiven Perspektive. Dabei wird über die Diskussion und die heiklen Begriffsdefinitionen von Ethik und Moral möglichst hinweg gesehen. Vielmehr soll die Betrachtung pragmatisch erfolgen mit dem Ziel eine Reihe von situativen Einflüssen zu finden, die Ethisches Leadership begünstigen. Der zweite Aspekt ist der individuelle Charakter einer Führungskraft. Auch hier wird dessen Einfluss auf Ethisches Leadership untersucht.
In Kapitel 3 wird auf die Auswirkungen von Ethischem Leadership eingegangen. Dabei wird die Wichtigkeit im Zusammenhang mit der Effektivität der Mitarbeiter gesetzt und gezeigt, dass Ethisches Leadership sich positiv auszahlen kann.
Der dieser Arbeit zugrunde liegen Artikel von Brown et al. nimmt als Referenz zwei qualitative Studien und baut darauf eine Hypothesengebilde auf. Diese werden mit etablierten Theorien aus der Psychologie erhärtet. Die prominenteste dieser Theorien bildet die Sozial-kognitiven Lerntheorie von Bandura. Diese wird einführend erläutert.

PDF Download (1.1 MB, 26 Seiten, ISBN: 923-23943-3)




Links zu diesem Post

Amerika am Abgrund

Geschrieben am 05 Januar, 2008, unter

Da freut man sich doch gleich wieder einmal mehr, dass man auf dem alten Kontinent lebt... Und Fuchs.tv wird zum Lämmlein ;)



http://www.joinrudy2008.com/

Und wenn wir schon beim Krieg sind: Gestern ist der im Irak stationierte U.S. Soldat Olmsted gestorben. Olmsted war eine bekannter Blogger.
Auf seinem Blog ist jetzt sein von ihm vorbereiteter final post publiziert: This is an entry I would have preferred not to have published... Eindrücklich. Vor allem die unteren Abschnitte.
Zur Todes-Meldung geht's hier und zum Blog hier.




Links zu diesem Post

Kaufempfehlung

Geschrieben am , unter

Es gibt wenig Magazine, die ihr Geld wirklich wert sind. Ausgewählte Ausgaben des "du" bilden da aber die grosse Ausnahme. Das aktuelle Heft ist sehr grossartig: Liftboy, der Ein Alphabet des Verschwindens.
Die Kurz-Texte sind du-gewohnt erstklassig anspruchsvoll aber trotzdem von einer ungeahnten Leichtigkeit ;)
Inhalt: Gegenstände, die verschinden wie z.B. der Tischtuch-Roller, die nikotinverhangene Telefonkabinen, die "Zeit-steht-still-Sonntage", Teewärmer und und und. Wirklich weltklasse. und in Chur schon ausverkauft :(

Heft Nr. 11
Dezember 2007/Januar 2008

Liftboy, der
Ein Alphabet des Verschwindens

ISBN: 978-3-03717-040-3





Links zu diesem Post

Wenn schon...

Geschrieben am 02 Januar, 2008, unter

..dann mit Internet-Radio und nicht nur nervigem UKW. Der Revo Pico empfängt via Wi-Fi Radio Streams und die Kanäle lassen sich einfach programmieren. Hacken: Kein Pandora.
Wäre ein nettes Geschenk (gewesen)...
Hier der UK Link.




Links zu diesem Post

Das war's

Geschrieben am , unter

Die schönste Zeit im Jahr ist vorbei.. Schlimm, schlimm. Mit bloggen war nicht's da ich nur eine analoge (= keine) Leitung hatte.

Hier deshalb ein Rückblick:

22.12: Da habe ich meinem Bro' zügeln geholfen. Der wandert nämlich nach Oxford aus.

23.12: Weihnachten I in Thusis gefeiert.
24. 12: Juwelen von mehreren Mio CHF bewacht, edlen Kaffee getrunken und ziemlich reichen Leute zugeschaut - und einmal mehr festgestellt, dass zuviel Geld zu bleibenden Schäden führt ;)


25.12: Uni Zeugs aufgeräumt und am Abend dann Weihnachten II in Splügen gefeiert.
26. 12: Snöbara und zwar vollgas. Die Pisten waren prächtig. Der harter Kunstschnee erlaubt Spitzengeschwindigkeiten im Überschallbereich :) :) :)
27.12: Natürlich auch auf der Piste. Immer noch vollgas. Immer noch Pulver-Hart-Gut.
28.12: Auf der Piste mit Susi und Seraina. Und am Abend Nachtskifahren (weil Seraina unbedingt wollte..). Grossartig!


29.12: Natürlich wieder auf der Piste und am Abend dann ein Nachtessen und zu sechst im Auto dahin gefahren.


30.12: Da habe ich den UEFA Pokal bewacht. Ich hasse Fussball, Hockey etc. und vor allem die Fans davon ;)


31.12: Abzug aus dem Ferienhaus in Splügen und ab nach Chur. Am Abend dann arbeiten - wie immer.
1.12: Auschlafen und dann wieder arbeiten.
2.12: Die "Ferien-sind-vorbei"-Depression ausleben - mit leeren Kaffetassen, Pandora und e-shopping (mit der Entschuldigung, dass es sich wegen dem tiefen Dollar lohnt...)


Ja und morgen wird gelernt. In der Biblio in Chur, die jetzt endlich auch am Montag wieder geöffnet ist. Immerhin..




Links zu diesem Post